Frau Dr. Pilz, bitte stoppen Sie Ihr Ärztebashing!

Offener Brief von Ass. Prof. Dr. Florian Wolf

Sehr geehrte Frau Dr. Pilz!

Mit großem Interesse aber noch mit größerem Unverständnis und zunehmender Verärgerung verfolge ich Ihre verstärkte mediale Präsenz in den letzten Tagen.
Aus informierten und Ihnen nahestehenden Kreisen ist mir bekannt, dass Sie in Ihrer Arbeit im Bereich des Gesundheitswesens sehr kompetent sind. Diese Kompetenz will ich Ihnen sicherlich nicht abstreiten.

Ich finde es aber wirklich entbehrlich und eigentlich unerhört, wenn Sie mehrfach die gesamte Ärzteschaft als korrupte Kuvertmediziner darstellen. Wenn Ihnen solche Fälle gemeldet werden, dann gehen Sie diesen bitte nach und sorgen Sie gemeinsam mit den entsprechenden Stellen dafür dass das nicht mehr passiert, aber bitte unterlassen Sie diese ständige Generalisierung.
Des weiteren finde ich es ebenfalls vollkommen unnötig, dass Sie sich in Ihrer Position als Patientenanwältin in die derzeitigen Konflikte zwischen KAV/MUW und Co. und der Ärzteschaft einmischen. Ihre Aufgabe ist es sich um das Wohl der Patienten zu kümmern und nicht um die Arbeitsbedingungen der Ärzte – und ich kann ihnen aus unzähligen Gesprächen mit Patienten berichten, dass diese für unsere Anliegen wirklich Verständnis haben.

Frau Dr. Pilz, ich verfolge Ihren Werdegang seit den frühen 2000er Jahren und habe unzählige Kommentare und Zeitungsartikeln von Ihnen gelesen. Wie ein roter Faden zieht sich durch diese Schriftstücke ein ständiger Angriff, ein Neid und ein Hass auf die gesamte Ärzteschaft, was mir einfach nur unerklärlich ist. Ihre persönlich Vorgeschichte, die diesen Umstand begründet ist mir unbekannt – aber ich bitte Sie in aller Höflichkeit dies in Zukunft zu unterlassen.

Mit freundlichen Grüßen,
Florian Wolf

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.